Ich bin sehr dankbar, mich immer öfter in die Arme der grossen Göttin fallen zu lassen, um in die Ruhe und in meine weibliche Kraft zu kommen.

Dann verwandelt sich die Angst, nicht zu genügen, in ein vertrauensvolles Getragen-sein.

Wie das genau geht, das beschreibe ich in diesem Beitrag.

Es geht, wie du vermutlich schon erraten hast, um das weibliche Prinzip, das sowohl Frauen als auch Männer in sich tragen und das zurzeit im kollektiven Feld so wundervoll erwacht.

Die weibliche Kraft

Die Essenz der weiblichen Kraft wirkte lange im Verborgenen, weil sie neben dem männlichen Prinzip kaum Raum zur Entfaltung in unserer patriarchal gestalteten Gesellschaft fand.

Heute begegnen mir, besonders in meiner kunsttherapeutischen Arbeit, immer mehr Menschen, die sich nach dem Yin, nach der Kraft des Herzens, nach Intuition, nach Verbundenheit oder nach Stille sehnen.

Es sind dies urweibliche Qualitäten, die lange kaum Wert in unserer Yang-dominierten Alltagsgestaltung hatten.

Ganz zu schweigen von der Hingabe oder vom Empfangen, beides weibliche Haltungen, die auch ich unbewusst lange als zu passiv in meinem Leistungsdenken abgewertet habe.

Was hindert in die weibliche Kraft zu kommen?

Genau da, in der Abwertung der weiblichen Kraft liegt die Krucks:

Solange wir das Yin-Prinzip mit einer männlichen Ausrichtung verstehen und beurteilen, wird es nicht funktionieren, weil es weder planvolles Handeln noch Leistung, Kontrolle oder Optimierung kennt.

Es kennt keinen Anspruch, linear fortzuschreiten, sondern lädt ein, geborgen im Kreis, im Zyklischen zu verweilen.

Der Jahreskreis und das Meer

Ein wunderbares Symbol für das Weiblich-Zyklische ist das europäische Medizinrad – der Jahreskreis, der durch die vier Jahreszeiten führt und immer demselben Ablauf von Werden und Vergehen folg. Dieser Kreislauf lebt uns die Natur so eindrücklich vor und er beinhaltet alle weiblichen Qualitäten.

Allen voran neben Hingabe und Empfangen, Kreativität, Gebären, Nähren, Fühlen, Loslassen und Sein in Stille.

Willst du eben diese urweiblichen Qualitäten in dein Leben rufen, werde dir deine männliche Prägung bewusst und lasse dich vom ausgeschilderten Weg, der dich ans nächstgesteckte Ziel bringt, ins Meer der weiblichen Kraft gleiten.

Keine Angst, du wirst nicht ertrinken, du wirst dich in den Wellen geborgen und getragen fühlen, du wirst dich mit der Weisheit des Wassers verbinden und ins Fliessen kommen, so dass du intuitiv ebenso deinen nächsten Schritt auf deinem Lebensweg prozessorientiert gehen wirst.

Vielleicht gehst du in eine andere Richtung als gedacht, jedoch fühlst du dich sicher im Vertrauen der urweiblichen Weisheit.

Yin und Yang

Die Bilder vom Meer und vom Weg sollen dich jedoch auch darin bestärken, dass wir, um ganz zu sein, sowohl das weibliche als auch das männliche Prinzip brauchen und dass sich diese zwei Ausrichtungen bestens ergänzen – vorausgesetzt wir schenken ihnen denselben Stellenwert in unserem Leben.

Was geschieht, wenn das weibliche Prinzip fehlt?

Fehlt jedoch das Yin-Prinzip, kommen wir rasch in die Erschöpfung und unser inneres Feuer erlischt.

Besonders Frauen, die von Natur aus zum weiblichen Prinzip gehören, laufen schneller Gefahr, durch die Dominanz von Yang auszubrennen und ihre weibliche Seelenessenz nicht in die Welt tragen zu können.

Das fühlt sich dann an, als wäre Frau niemals gut genug oder als müsste sie sich ständig anpassen. Das ist im Grunde auch so, wenn wir unser Leben ausschliesslich nach dem männlichen Prinzip ausrichten. Hinzukommt bei fehlendem Ying das Gefühl von Ruhelosigkeit, manchmal auch von körperlichem Unwohlsein bis hin zu Schlafstörungen.

Fazit für weibliche Kraft:

Lassen wir in unsere Lebensgestaltung mehr weibliche Essenz einfliessen, dann weichen Dauerängste, Dauerkampf und Dauererschöpfung dem Gefühl, mehr in sich zu ruhen und in den Armen der grossen Göttin getragen zu sein.

Dann sind wir im Vertrauen und genau richtig, so wie wir in diesem Augenblick sind.

Das geschieht immer dann, wenn wir uns klar nach dem weiblichen Prinzip ausrichten und ihm in unserm Alltag erlauben, gebührend Platz einzunehmen.

Angebot «Auf den Schwingen der Weiblichkeit»

Um deine weichbliche Essenz als Frau würdevoll zu leben und dadurch in deine Kraft zu kommen, habe ich ein Jahresangebot für 2022 entwickelt, das dich während 8 Online-Treffen mit deinen weiblichen Qualitäten in Verbindung bringt.

Video zum Jahreskreis der weiblichen Kraft: hier klicken

Gemeinsam tragen wir in einer feinfühligen Frauengruppe die Yin-Essenz durchs Jahresrad und forschen, wie wir mehr weibliche Kraft in unsere Lebensgestaltung bringen. Mehr dazu hier.

Am 11. Januar starten wir den Kurs zum Thema «Erde dich in Stille».

Anmelden kannst du dich hier.

Für 2022 wünsche ich dir viel Kreativität und Musse, und alles, was dein Herz zum Erblühen bringt!

Herzlichst

Claire

Claire Schubnell, Coaching kreativ

Claire Schubnell Coaching und Kurse

Post für dich

Möchtest du regelmässig kreative Impulse für deine Lebenskunst? Dann trage dich hier für den Newsletter ein. 

Ein- bis zweimal im Monat schicke ich dir Inspirationen, um Stress im Alltag kreativ vorzubeugen und den eigenen Sehnsüchten mehr Raum zu geben.

Weiter erfähst du im Newsletter mehr über meine Arbeit und die neusten Angebote.

Sei herzlich willkommen!

Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit abbestellbar.

Datenschutz

Du hast dich erfolgreich eingetragen. Danke!