Anlässlich meines Online-Frauen-Kreises Fein, einfühlsam & stark zum Thema Abgrenzung mit unterstützenden Archetypen komme ich selbst jeden Monat sehr bewusst mit einem inneren Anteil von mir in Kontakt.

In der Natur, während meiner Arbeit als Mutter zu Hause oder malend in meinem Kreativ-Atelier erforsche ich die entsprechenden Qualitäten eines Archetyps und experimentiere, inwiefern sie für mehr Abgrenzung dienlich sind. Diese Entdeckungen gelten für die innere Närrin gleichermassen wie für den inneren Narren, weshalb sich auch alle Männer vom Beitrag angesprochen fühlen dürfen!

Die innere Närrin und ihre Narrenfreiheit

Für die Auswahl lasse ich mich vom Prozess in der Gruppe leiten. Dieses Mal vernehme ich den Ruf, die innere Närrin in mir zu wecken.

Als ich mich gerade gemütlich hingesetzt habe, um mit ihr ins Gespräch zu kommen, da ist sie nicht anzutreffen. Ich spüre in mich hinein – nichts…, kein Impuls…, keine Idee…, Stille…

Das fängt schon gut an, denke ich, bis mir dämmert, dass das vermutlich sehr typisch für diesen inneren Anteil ist. Die innere Närrin geniesst gerade ihre Narrenfreiheit und ich mache mich selbst zum Narren, wenn ich glaube, sie würde nach meinen Vorstellungen und Wünschen tanzen.

Abgrenzung und Everybody’s Darling schliessen sich aus

«Everybody’s Daring,» grummelt es dann tief aus meinem Bauch, «bin ich nun wirklich nicht!»

Dieses Statement der Närrin klingt vielversprechend. Nicht dass ich Everybody’s Darling wäre! Und dennoch nehme ich ab und an ein altvertrautes Sehnen in mir wahr, es anderen recht zu machen. Schon allein deshalb, weil ich als feinfühlige Frau sehr schnell und deutlich erkenne, was meine Mitmenschen jetzt bräuchten und sich wünschten. Oder weil ich, bevor mein Bewusstsein es registrieren kann, mich auf ein bestimmtes Gefühl oder eine fremde Energie eingeschwungen habe und dadurch im Begriff bin, meine eigenen Bedürfnisse zu übersehen. Oder, ich gestehe es ungern, weil ich es durchaus harmonisch mag.

Radikal authentisch und immer mit einer Prise Humor

Jetzt kann ich mir ein Lächeln auf den Stockzähnen nicht verkneifen.

Siehe da, nun ist sie da, die innere Clownin! Ja, sie ist es, die über mich und über meine Gewohnheiten und meine Vorliebe für Harmonie lacht.

Sie ist es, die in mir die Lust weckt, nicht alles so ernst zu nehmen, nicht gefallen zu wollen, keine Angst davor zu haben, was andere denken. Moment mal, darf ich das zugeben, dass ich diese Angst kenne? Gut, nun ist es raus und so was von egal!

Danke, liebe Närrin! Gern lasse ich mich durch dich inspirieren, Dinge unperfekt und ungewohnt zu machen.

Keinen Sinn zu suchen, keine Verbindlichkeit einzugehen, Konzepte und Erwartungen über den Haufen zu werfen und einfach frei zu sein.

Puh, wenn das nicht Abgrenzung ist!

Sprenge Grenzen, um dich abzugrenzen

«Endlich kapierst du es!» zwitschert es diesmal vergnügt aus meinem Bauch, «manchmal ist es angebrachter Grenzen zu sprengen als Mauern zu bauen, wenn du dich abgrenzen willst!»

Weitere Narrenweisheiten entdecken

Wenn du mehr Tipps von deiner Närrin haben möchtest, dann melde dich für den Online-Kurs Fein, einfühlsam & stark am 15. Juni, 18.30h an. Hier geht es zur Anmeldung.

Das Land der Närrin ist weit

Möchtest du über Kunst zur inneren Närrin finden, dann ist das Buch «Eine Reise ins Land der Närrin» von Cambra Skadé eine wundervolle Inspiration.

Und vergiss nicht,

ab und zu ins Gras zu liegen und ganz närrisch Erwartungen aller Art in den Wind zu schlagen sowie über Optimierungseifer und Perfektionismus herzhaft zu lachen!

Wünschst du dir eine Begleitung, deine innere Närrin mutig zu leben und deinen Weg noch authentischer weiterzugehen, dann melde dich gern für eine Einzelberatung.

Herzensgrüsse zu dir

Claire und Frida

Claire Schubnell Kunsttherapie Bern

Claire Schubnell Coaching und Kurse

Post für dich

Möchtest du regelmässig kreative Impulse für deine Lebenskunst? Dann trage dich hier für den Newsletter ein. 

Ein- bis zweimal im Monat schicke ich dir Inspirationen, um Stress im Alltag kreativ vorzubeugen und den eigenen Sehnsüchten mehr Raum zu geben.

Weiter erfähst du im Newsletter mehr über meine Arbeit und die neusten Angebote.

Sei herzlich willkommen!

Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit abbestellbar.

Datenschutz

Du hast dich erfolgreich eingetragen. Danke!